Sommerverlosung!

Mittwoch, 16. Juli 2014

Neues Blogdesign, neues Lebensjahr, fiese Klausur überstanden (das bestanden muss sich noch herausstellen!), wir haben Sommer - genügend Gründe, um zu feiern! Deswegen habe ich heute eine kleine Verlosung für euch: Zusammen mit mydays.de verlose ich einen 50€-Gutschein an eine Person unter euch. Was ihr mit dem Gutschein macht, ist euch überlassen, aber wie wäre es mit einer Spa-Behandlung oder einem Dinner zu zweit?

Außerdem habe ich ein kleines, aber feines Beautypaket zusammengestellt: Von The Body Shop-Produkten bin ich überzeugt und besonders Shea Butter und Grapefruit liebe ich! Ihr bekommt also die auf dem Bild abgebildeten Produkte, darunter auch der P2-Nagellack happy bride, den ich ausgesucht habe, weil tatsächlich viele Menschen durch diesen Suchbegriff auf meinem Blog landen und ihn scheinbar mögen, genau wie ich! Ein toller Sommerlack!


Was musst du dafür tun?

- Sei Leser/in meines Blogs und folge mir auf Twitter, via GFC oder Bloglovin' (die Links findest du oben rechts in der Sidebar)
- Schreib mir einen Kommentar, in dem du deinen Namen und deine Emailadresse unterbringst und verrate mir, welcher Duft dir im Sommer besonders gefällt, welche Nagellackfarbe du magst oder was du mit dem 50€-Gutschein von mydays machen würdest.
- Du bist über 18 oder hast eine Einverständniserklärung deiner Eltern, dass ich deine Daten, solltest du gewinnen, bekommen und dir das Paket zuschicken darf.
- Du kommst aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Gerne kannst du auch auf deinem Blog oder Twitteraccount hiervon berichten.

Finaltag ist der 31.07.2014 (24 Uhr) - der Geburtstag meiner Mama!
Es gewinnt eine Person beide Gewinne.

Ein weltmeisterlicher Geburtstag!

Dienstag, 15. Juli 2014

Am Sonntag haben die meisten Deutschen sicherlich gegen Abend den vierten Weltmeistertitel der deutschen Nationalmannschaft gefeiert, ich hingegen hatte mit einigen Freunden und meiner Familie einen wirklich schönen Geburtstag! Das Spiel haben wir zwar auch gesehen, aber egozentrischerweise muss ich sagen, für mich stand mein 23. im Vordergrund :D Ich hatte viel Kuchen und Sekt und wurde von vielen lieben Menschen bedacht. Drei Geschenke möchte ich euch gerne zeigen, denn vor allem eines werdet ihr in Zukunft bestimmt häufiger sehen (ein Blouson, ein Blouson!)


Mein Fossil-Portemonnaie ist seit längerer Zeit nicht mehr so ganz das Gelbe vom Ei, ganz schön abgegriffen und schmuddelig. Umso mehr habe ich mich über die wunderschöne Coccinelle-Geldbörse gefreut, sie bietet genug Platz für meine vielen Mitglieder- und Bonuskarten (never ending story) und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Außerdem mag ich schwarz ja doch mehr als braun... Meine Mama war sehr aufmerksam, als ich den Hallhuber-Blouson in den Händen hielt und zu geizig war, ihn mir zu kaufen. Tatsächlich war ich seitdem auf der Suche nach einem günstigeren Modell, ich freue mich riieeesig über dieses leichte Jäckchen. Auf die Dior-Mascara schwörte Mama jahrelang, nun soll sie mir morgens ein kleines Luxusgefühl verpassen.



Goodbye my lover

Dienstag, 8. Juli 2014

Ich finde es immer furchtbar kitschig, wenn für ganz "normale" Outfitposts tiefgründige Herzschmerzsongtexte als Überschrift gewählt werden. Erweckt bei mir immer den Eindruck von Pseudophilosophie, aber das soll nicht Inhalt dieses Posts sein, bzw. schon, ich möchte nämlich meinen Titel erklären. Mit 13/14 hatte ich tatsächlich großen Herzschmerz und Goodbye my lover von James Blunt lief rauf und runter, eine harte Zeit für meine Mama. Wenn ich jetzt sage, dass ich ähnliche Gefühle habe, wenn ich mich nun von meiner Lieblingshandtasche trenne, hört sich das vielleicht übertrieben an, für mich allerdings liegt der Vergleich sehr nah. In einem meiner ersten Posts auf diesem Blog habe ich sie euch vorgestellt und auch 2 Jahre später schleppte ich sie nahezu täglich herum. Dem Leder sieht man's an, an einigen Stellen ist kaum noch etwas davon da und vor Kurzem zerstörte ich den Reißverschluss. (Na gut, es ist eigentlich schon ein bisschen länger her, ich habe sie trotzdem weiterhin getragen...) Vor ca. einer Stunde hat mich die Ausmist-Wut gepackt und ich glaube, um mich final von meinem Liebling verabschieden zu können (und von ein paar alten Shirts und Sandalen), muss ich sie hier ein letztes Mal verewigen.  
Memo an mich selbst: Solche Texte lassen Menschen vermutlich denken, dass ich einen an der Waffel habe.


Fällt es euch manchmal ähnlich schwer, euch von gewissen Dingen zu trennen, hortet ihr oder schmeißt ihr gerne weg? Und habt ihr ein Teil, welches ihr immer noch liebt und tragt, obwohl es mittlerweile echt shitty aussieht? Ich zumindest hoffe, dass das Kleiderschrankdetoxgefühl gleich bei mir einsetzt und mich nachher wohlig einschlafen lässt.


Und nun ab in den Müll mit dem Kram! Mit der Befürchtung, dass ihr mich jetzt seltsam findet (Youtuber halten auch gerne mal monatlich ihren Müll in die Kamera, just sayin'...), bis bald!

Ein kurzes Hallo! Neues Blogdesign, ein bisschen Schweden und Kopenhagentipps!

Freitag, 4. Juli 2014

Eigentlich müsste ich lernen...und zwar wirklich ernsthaft. ABER! Gestern ging mein neues Blogdesign online - was sagt ihr dazu? - an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an meine großartige Hilfe Neat Design Corner , ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und plane zur Feier des Tages auch ein kleines Gewinnspiel o.Ä. für euch. Lasst euch überraschen.

Jedenfalls dachte ich mir, dass ich nicht einfach mein Design ändern kann, ohne wenigstens irgendeinen neuen Post zu verfassen. Allerdings ist es bei mir momentan recht stressig und ich komme kaum bzw gar nicht dazu, schöne Bilder für euch zu schießen (dabei habe ich einige neue Teile in meinem Kleiderschrank, die ich euch gerne zeigen würde!). Am vergangenen Wochenende war ich aber in Schweden und Kopenhagen und ich dachte mir, ich zeige euch einfach ein paar Bilder von diesem Kurztrip, um euch mit Fernweh zu versorgen.


Meine Cousine heiratete auf den Klippen Südschwedens den Papa ihres Sohnes und ich vergoß massig Tränen, selbst bei den schwedischen Reden, die ich gar nicht verstehen konnte. Es war ein wunderschönes Erlebnis und ein tolles Familientreffen.



Sonntag bis Dienstag verbrachte ich dann mit meinen Lieblingsmann eine schöne Zeit in Kopenhagen, abends fielen wir mit platten Füßen ins Bett (ich habe sogar das Deutschlandspiel am Montagabend verschlafen, aber seien wir ganz ehrlich, eigentlich ist mir der ganze Käse auch egal), wir hatten unendliches Glück mit dem Wetter und ich war in erster Linie damit beschäftigt, schöne Skandinavierinnen anzustarren. Außerdem habe ich unglaublich viele CHANEL-Taschen gesehen, da muss irgendwo ein Nest gewesen sein, welches vor mir versteckt wurde.
Bei HAY habe ich dann Topmodel Helena Christensen gesehen und völlig aus dem Häuschen um sie herumgeschlichen - eine wirklich schöne Frau!


Witzigster Moment der Reise war sicherlich der Massenauflauf an japanischen Reisegruppen bei der armen kleinen Meerjungfrau (die wirlkich sehr klein und unspektakulär ist) - generell waren sehr viele Touris in Kopenhagen unterwegs, ich frage mich, auf wie vielen privaten Bildern ich nun so drauf bin...


Besonders empfehlen möchte ich den Park um Schloss Rosenborg herum, perfekt angelegt, aber dennoch nicht spießig und frei für jeden Besucher, auch auf den Wiesen darf man liegen, perfekt für die Mittagspause! 


Jetzt setze ich mich wirklich an den Schreibtisch und lerne für meine Prüfung, sonst geht noch etwas schief! Bis bald, dann hoffentlich mit einem schönen Gewinnspiel für euch :)
 
© Design by Neat Design Corner