Hairtalk: Carnation Pink und Inspiration

Donnerstag, 26. September 2013

Inspiriert von einem H&M-Model, ein oder zwei Google-Ergebnissen und einer gewissen Lena, die nun scheinbar (und leider!) nicht mehr bloggt, habe ich letzte Woche beschlossen, meine Haarspitzen rosa/pink zu färben. Allerdings war ich nicht bereit, meine Haare vorher zu bleichen, da ich ohnehin schon dazu neige, trockene Haare zu haben. Und da ich ebenfalls den Gedanken hatte, meine Haare mal wieder ordentlich zu kürzen, dachte ich mir, die pinken Spitzen wären nicht die fatalste Idee: bei einem fuchtbaren Ergebnis wäre ich einmal über die Straße zu meiner neuen Friseurin des Vertrauens, Inga, gelaufen. Das Ganze ist jetzt ja nicht in die Hose gegangen und deshalb dachte ich mir, ich erzähl kurz, wie der Hase so läuft, bevor Fragen aufkommen. 


PS: Die Spülung habe ich nicht wegen des Anti-Schuppen-Versprechens gekauft, sie riecht nach Mandelblüte, das ist so wunderwunderschön, sollte sie euch über den Weg laufen, schnuppert mal daran! :D

Die Farbe 'Carnation Pink' von Directions habe ich über amazon bestellt. Im Internet habe ich gelesen, dass es zu empfehlen ist, die Farbe mit weißer (!!) Spülung bzw. Conditioner zu mischen. Nicht bei meiner Ausgangshaarfarbe. Ich musste am zweiten Tag noch einmal nachtönen und habe die Farbe unverdünnt in meine Haare gegeben, sie in Alufolie gewickelt und 15 Minuten gewartet. In meinem Pink-Outfitpost habe ich erzählt, dass die Farbe nicht lange gehalten hat, ich werde also in den nächsten Tagen den Rest der Farbe auch noch verwenden und dann mit Sicherheit 30 Minuten einwirken lassen.



Das zweite Bild ist aus einer Jolie-Ausgabe herausfotografiert, ich finde das Model wunderschön und hätte gerne den Look auf der linken Seite. Ihre Haare sehen supertoll aus, meiner Meinung nach. Sieht aber auch so aus, als hätte die Dame keine Naturkrause, ich bin gerade nicht sicher, ob ich im Herbst/Winter aka nasse Jahreszeit Lust habe, jeden Tag meine Haare zu glätten. Oder sollte ich es mal wieder mit Stufen probieren? Nicht, dass es dann nicht auch wieder lockiger werden würde, aber...

Seid ihr experimentierfreudig, wenn es um eure Haare geht oder kämpft ihr auch um jeden cm, so wie ich es für gewöhnlich tue?

Outfit: PINK!

Mittwoch, 25. September 2013

Vielleicht fällt es euch auf: ich habe meine Haare pink getönt. Bereits letzte Woche, mit viel Herzrasen und Unsicherheit. Das Ergebnis gefiel mir sehr gut, allerdings hält die Farbe in meinen Haaren gar nicht lange. Ein bisschen Restfarbe ist noch da und diese werde ich vermutlich in den nächsten Tagen noch mal benutzen. Angefixt von meinen pinken Haarspitzen, kramte ich dann mal wieder meinen Ombré-Pulli von Cubus heraus und bevor ich eine Freundin und große Unterstützerin meiner pinken Haare traf, knipste ich ein paar Bilder für euch. Et voilà!

Mütze: H&M | Pulli: Cubus

Rock: ebay | Uhr: Michael Kors

Schuhe: Nike <3

Aktuelle Favoriten: Sommer/Herbst 2013

Montag, 23. September 2013

Der Cartier-Duft und mein orangefarbener Tangle Teezer waren zwei super Anschaffungen in diesem Sommer. Unwissende beschimpfen die tolle Haarbürste als Pferdebürste, aber die wissen eben nicht, was gut ist. Aktuell trage ich wieder gerne große Ringe und meine liebste Mascara ist von Catrice: Lashes to kill - Volume Mascara. Und auf die näherrückende Glamour Shoppingweek freue ich mich auch schon. Ich denke, ich werde vielleicht bei asos zuschlagen. Habt ihr die Card auch bereits und euch schon etwas ausgesucht?

Mein momentaner Lieblingsblog ist wahrscheinlich der von Yara Michels (thischicksgotstyle.com), ihre Looks würde ich in letzter Zeit häufig 1:1 tragen.
Außerdem habe ich angefangen, Pretty Little Liars zu gucken und bin noch etwas unschlüssig. Meine Lieblingsserie wird es wohl nicht werden, aber ich bin ein Fan von Spencer und Toby, Mr. Fitz ist natürlich auch ganz süß und die Mädels sind häufig schön gekleidet (meine Favoritin ist auch hier Spencer. Aria bewundere ich für ihren Modemut).
Und ich habe mich täglich über die Septemberissue-Reihe von Jasmin (teaandtwigs.de, jasminar auf yt) auf youtube gefreut, so eine schöne Frau, so ein cooler Stil und unterhaltsame Videos. 
Oh, pinterest habe ich für mich entdeckt! Kleiderkreisel und ebay haben mir den einen oder anderen Taler und vor allem Nervenkitzel beschert. Drei Jacken habe ich diesen Monat verkauft und dieses Hoffen, Zittern und Bangen, vielleicht 12 oder 15 Euro bei ebay zu bekommen, ist schon cool. :) Geld, dass während der Shoppingweek aus dem Fenster.. äh sinnvoll investiert wird!

Outfit: Mit der Lieblingsblondine zum Poetry Slam

Samstag, 21. September 2013

Ich freue mich immer, wenn es ein breites, abwechslungsreiches Kulturangebot in meiner Nähe gibt. Während der Abizeit war ich zwei, drei Mal bei einem Singer und Songwriter Slam in der Hamburger Schanze, meist junge Menschen treten mit ihren selbstgeschriebenen Texten und Melodien vor einem relativ kleinen Publikum auf, welches dann mit Klatschen über Erfolg oder "Miss"-Erfolg abstimmt (von einem Misserfolg an dieser Stelle zu sprechen ist natürlich etwas unfair, jeder, der sich traut mit seinen Sachen auf die Bühne zu gehen, hat ziemlich cojones, aber einiges gefällt dem Publikum einfach nicht so sehr). Jedenfalls gibt es das Ganze natürlich auch für Literarisches. Ich habe das Gefühl, dass man häufig Texte über den "Verfall" der Gesellschaft und die Rolle der Medien oder über die Liebe hört. Es darf witzig, traurig oder zum Nachdenken anregend sein, unterhalten soll es. Na ja, da war ich zumindest am Donnerstagabend. Mit meiner Lieblingsblondine. Sie liest diesen Blog auch, also ein kurzes "Hallo,KüssezudirinsBüroooundbisDienstag". Ich habe ein Outfit getragen, welches ich ebenfalls in meiner Abizeit unglaublich gern getragen habe, die Schuhe sind also mehr als vier Jahre alt und insbesonders zum Feiern in der Herbst- und Winterzeit waren sie ein toller Begleiter. Nachdem sie im letzten Winter dann aber so furchtbar aussahen, war ich kurz davor sie wehmütig wegzuschmeißen. Allerdings wollte ich einen letzten Rettungsversuch starten und - Schande über mein Haupt - ich schmiss diese LEDERschuhe in die Waschmaschine. Ich würde generell niemandem raten, Leder zu waschen, aber ich hatte nichts mehr zu verlieren. Das Ende vom Lied: ich hatte Glück, sie sehen aus wie neu und ich kann mich wieder kleiden, wie mit 17/18. Basic war die schwarze Röhre und ein Ringelshirt, dazu meine Minnetonkas und wahlweise einen Blazer, eine Leder- oder Jeansjacke. Viel Schmuck, gelegentlich eine Fake-Nerdbrille und eine Kopfbedeckung. Ziemlich lässig habe ich mich damit gefühlt. Gestern Abend war's in erster Linie bequem.


Absolute Basics, bekommt ihr überall: Shirt: Cubus | Jeansweste (war mal eine Jacke): Zara | Röhre: H&M | Boots: Göertz vor 4 oder 5 Jahren

Es sieht immer ein bisschen nach Lulatschfuß aus, aber ich liebe die Dinger.

Meine Freundin trug eine bordeauxrote Röhre und ziemlich coole Booties, beides von New Yorker. Der Absatz war nicht besonders hoch, erinnerte mich zudem sehr an Isabel Marants Booties, die ich schon lange anschmachte (wer nicht?) und ich ärgere mich heute noch, dass ich beim Dupe von Goertz nicht zugeschlagen habe.

Wahrscheinlich meine zukünftige Lieblingskombi: der graue Schlauchschal, den ich zum Geburtstag bekommen habe und eine weinrote Mütze von H&M aus dem letzten Jahr.

Outfit: aller guten Dinge sind drei...

Freitag, 20. September 2013

Pullover: H&M | Rock: H&M | Uhr: Michael Kors | Schuhe: River Island


Die Schuhe habe ich mir vor vier Jahren bei meinem ersten Londonbesuch bei River Island gekauft. Wenn ich in London bin, werde ich immer besonders modemutig. Zu Hause angekommen, stelle ich dann fest, dass ich komische Blicke ernte oder die gekauften Teile nicht mehr ganz so heiß finde. Fast alle meine Lieblingsmenschen finden diese blauen Lack-Schnürer furchtbar, außer mein Omchen. Das bedeutet, dass ich diesen Schuh genau einmal in der Öffentlichkeit getragen habe und das auf dem Weg zum Augenarzt. Aber wenn ich diese Bilder oben sehe, gefällt mir der Anblick doch ganz gut. Was meint ihr? Sollte ich mich häufiger trauen, diese Kracherschuhe zu tragen?

Outfit: #vonwegennietragenundso.

Donnerstag, 19. September 2013

Gestern noch habe ich behauptet, ich würde so selten Röcke tragen (tu ich wirklich!!), heute habe ich schon wieder ein Outfit mit Röckchen für euch...
Mit schlichten Pumps von Buffalo..

Pistol Boots von Akira und einem Schlapphut von H&M

und eventuell einer Fellweste (diese hier ist von Amisu und war ein Weihnachtsgeschenk vor fast drei Jahren, ich liebe sie!) Sweater: H&M | Rock: H&M
Die Kette erkennt man auf den Bildern kaum, es ist eine House of Harlow inspirierte Modeschmuckkette, die ich bei Kleiderkreisel gefunden habe (ich glaube, sie ist ursprünglich von Primark). Hier könnt ihr sie besser betrachten.
Ich muss und möchte mich an dieser Stelle sehr für Fellwesten aussprechen: ich trage sie über Jeanshemden, Lederjacken, Blazern, Pullovern und Kleidern und liebe sie. Ich finde es ziemlich cool, sie wärmt und man muss eventuell nicht ganz so mutig sein, wie für eine Yetijacke (siehe mein absoluter Fehlkauf im Jahr 2013 hier).

Outfit: Denim meets lace

Mittwoch, 18. September 2013


Jeanshemd: H&M (aktuell) | Rock: Primark (uralt)
Ehrlich gesagt bin ich wahrscheinlich zu faul, um häufig Röcke zu tragen, dabei kann es so einfach und unkompliziert sein. Dieses Outfit habe ich Samstag getragen und mich wirklich wohlgefühlt. Meine Idee ist es also, im kommenden Herbst ruhig den einen oder anderen Rock, der sich in meinem Schrank traurig versteckt, auszuführen. Fast hätte ich den Rock oben bei Kleiderkreisel in einer Art Verkaufswahn reingestellt, ich bin froh, es nicht getan zu haben.



Nach der Abgabe meiner Hausarbeit am Montag habe ich mir erstmal eine kleine Belohnung gekauft: eine weiße Orchidee für meine Fensterbank im Wohnzimmer. Dort macht sie sich wirklich fabelhaft, ich finde sie wunderschön, jetzt muss ich nur noch aufpassen, sie nicht umzubringen.
Außerdem überlege ich momentan, mir Dr. Martens anzuschaffen, die klassichen 8-Loch-Boots. Zuerst dachte ich an pink und habe mit der hübschen Tanja auf Twitter wild diskutiert, jetzt träume ich von silbergrauen. Schwarz wäre eine einfache Lösung, aber ich trage immer schwarz, es muss ja wohl auch möglich sein, eine andere Farbe im Alltag easy zu stylen :D
Allerdings muss ich diesen Monat noch zum TÜV und ich denke, sollten die netten Männer dort nichts finden, ist es Zeit, Dr. Martens zu ordern. Es wäre ja schließlich ziemlich ärgerlich, wenn ich zwar heiße Boots, dafür aber kein fahrendes Auto mehr hätte! 
So sieht's aus. Was gibt es noch zu erzählen? Ich habe jetzt schon Angst vor den Herbst- und Wintermonaten, da ich, wie ihr wisst, die Bilder zu Hause in meinem Schlafzimmer schieße und bald wird sich die Sonne für eine Ewigkeit von uns verabschieden und dann geht uns Modemädchen das Licht zum Bilder knipsen aus. Das wird eine triste Zeit... ;) Anyway, ich setz mich jetzt mit einem heißen Tee an einen Unitext und freue mich, ein Feedback von euch auf mein Jeans-Lace-Outfit zu bekommen.

Zara Wishlist September

Sonntag, 15. September 2013

Zara Wishlist Septmeber


Zara Wishlist Septmeber von herzeperleslove, genuine leather purses enthaltend

Lange Zeit haben mich die Artikel bei Zara nicht wirklich umgehauen. Ich habe mich zwar bei der einen oder anderen Tasche geärgert, nicht zugeschlagen zu haben, aber Weltbewegendes war nicht dabei (Wahnsinn, für wie viel Geld einige Zara-It-Bags bei ebay weggehen). Nun muss ich allerdings sagen, dass mir doch einige Sachen ins Auge gefallen sind und ich Lust hätte, zu shoppen. Und für Jacken und Blazer habe ich ja sowieso eine Schwäche.. Gefallen euch die Stücke? Was shoppt ihr diesen Herbst auf jeden Fall? 

Vielleicht habt ihr ja Lust, meinen Pinterest-Account abzuchecken. Mich hat diese Sucht nun auch noch erwischt. Morgen ist die Abgabe meiner Hausarbeit, dann gibt es auch endlich mal wieder ein Ouftit von mir. Den heutigen Tag verbring ich im Schlafanzug, nicht besonders chic.

Let's pretend we've got something to celebrate

Freitag, 13. September 2013

Unbenannt


Unbenannt (clipped to polyvore.com)

Modcloth.com hat so wundervolle Kleider, die Mädels von Pretty Little Liars würden den Shop sicherlich mögen. Habe mich nun also beim Mittagspausenonlinewunschshopping in dieses Kleid verliebt. Mir fällt allerdings kein Grund ein, es zu kaufen.. Mistmistmist. Allerdings werde ich wieder vorbeischauen, wenn ich mich auf die Suche nach einem Weihnachts- oder Silvesteroutfit mache...

Sommerbilder '13

Sonntag, 8. September 2013

Etliche Kilometer haben wir hinter uns gelegt, von Hamburg aus ging es an die Atlantikküste, ein paar Tagen verbrachten wir im Zelt, landeten dann in dem zuckersüßesten Bed and Breakfast in Bordeaux (wunderschöne Stadt!) und auf dem Rückweg gab's noch einen Stopp in München. Nun ein paar kleine Bilder, damit sie nicht auf meiner Festplatte verstauben, wir alle ein bisschen vom Strand träumen können und ich in euch vielleicht den Wunsch wecke, mal an die Atlantikküste zu reisen.
Wunderwunderschön war es. 


Ziemlich schön: Sonnenuntergang am Strand

Ziemlich bunt: Nach dem Muschelessen flanierten und kauften wir

Ziemlich interessant: Das Stadtbild von Bordeaux beeindruckte und gefiel mir sehr

Ziemlich beeindruckend: Die Kirche St. André

Ziemlich cool: Die Eisbachwelle in München
Ich hoffe, dass ihr ebenfalls einen tollen Sommer hattet, ich werde mich nun nach einem semierfolgreichen Hausarbeitstag auf die Couch verziehen, bewaffnet mit selfmade Ciabatta und Guacamole erst Schwiegertochter gesucht und dann den Tatort sehen. Meine Mami und ich sind nämlich bekennende Beate-Fans.

New in: zwei neue Herbstbegleiter

Samstag, 7. September 2013

Ich starte langsam und zeige euch heute zwei neue Jäckchen, die in der letzten Zeit bei mir eingezogen sind und mich im kommenden Herbst begleiten werden. Jacken, Blazer und Cardigans sind stylingtechnisch sehr dankbar, schlichte Outfits lassen sich aufpeppen und das Frieren in der Übergangszeit (ich liebe einen schönen Herbst, mit roten Blättern und diesem besonderen Sonnenlicht) wird verhindert. Meine Lederjacke wird nun endlich wieder ausgeführt, sowie die geliebte Wachsjacke und - hallooo - die Stiefelettenzeit beginnt. Also alles easy. Und ich möchte darauf aufmerksam machen, dass beide Jäckchen ziemlich farbenfroh sind, relativ untypisch für mich, aber ich bin sehr zufrieden.


Im Tom Tailor Outlet in Hamburg gefunden und 13€ bezahlt.



Second Hand innerhalb der Familie ergattert. Von H&M

Mit den Warum-ich-so-lange-weg-war-Texten verschone ich euch an dieser Stelle, ich hatte allerdings einen wunderbaren Urlaub und zeige euch in den nächsten Tagen das eine oder andere Bild. Das muss erlaubt sein. Ansonsten arbeite ich an einer Hausarbeit über Mobilität und versuche die zwei Urlaubskilos abzuarbeiten. Und wie geht es euch so?
Einen Kuss an Clara D., die mir gestern einen zuckersüßen Kommentar hinterließ :*
Au revoir!
PS.: Bei Saskia gibt es gerade etwas zu gewinnen! Viel Glück!
 
© Design by Neat Design Corner