Sonntagslied Vol. 23

Sonntag, 28. April 2013

Ihr Lieben!
Ich melde mich aus Hamburg, gestern Nacht bin ich relativ spontan nach der Arbeit in die Heimat gefahren, um heute bei einem Geburtstag anwesend sein zu können. Auf der Autofahrt habe ich ein altes Album von Green Day gehört und laut mitgesungen, deswegen ist es nicht verwunderlich, dass "Basket case" mein heutiges Sonntagslied ist. Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende, ich möchte in nächster Zeit unbedingt mehr Outfitsposts veröffentlichen, leider kam ich mit meinem Unikram nicht ganz hinterher und somit blieb wenig Zeit für Hobbys. Ihr kennt das ja bestimmt auch. Nun geht es auf die Couch, der Tatort mit Wotan Wilke Möhring läuft gleich. Macht es euch kuschelig!



Die Qual der Wahl: Meine zalando-Bestellung

Montag, 22. April 2013

Vor einigen Tagen habe ich euch erzählt, dass ich mir bei zalando Sandalen bestellt habe. Heute kamen sie an und nach einem langen Unitag machte ich mich natürlich sofort ans Auspacken. Der Plan war/ist, dass ich mich am Ende für ein Paar entscheide. Zur Auswahl stehen nun zwei Paar Zehentrenner, eins von even&odd, das andere von Zign. Beide sind made in China, beide habe ich in 38 bestellt. Seltsamerweise ist der Schuh von Zign fast 1,5cm kürzer und somit eigentlich schon zu klein. Hinzu kommt, dass der Schuh meiner Meinung nach nicht so toll verarbeitet ist, von diesem Vorwurf kann ich den even&odd-Schuh zwar auch nicht ganz freisprechen, allerdings kostet dieser auch nur 20€. Form und Schnitt gefallen mir, ich mag einfach schlichte Zehentrenner am liebsten, aber so richtig vom Hocker hauen mich beide irgendwie nicht und ich bin ein kleines bisschen enttäuscht. Vor allem der Größenunterschied bestätigt mich in meiner eigentlichen Abneigung gegenüber Onlineshopping. Aber die Auswahl reizt natürlich...Aaah, ich hasse es, Sandalen zu kaufen!  
(Ich mag übrigens auch keine Füße.)

Links: even&odd für 19,95€ | rechts: Zign für 49,95€


Es würde mich brennend interessieren, ob ihr schon euren perfekten Sommerschuh (für den Alltag!) gefunden habt. Sagt mir, wo ich suchen soll und welches meiner Modelle euch gefällt, wenn euch eins gefällt. Ich denke, ich durchstöbere nun noch mal das Netz.

Sonntagslied Vol. 22

Sonntag, 21. April 2013

Ich melde mich ziemlich erschöpft vom Flohmarkt zurück! Um 5:45h klingelte der Wecker, um kurz nach sieben wurde aufgebaut und bis 16 Uhr haben wir fließig Dinge verkauft, an denen das Herz (meist) nicht mehr hing. Es hat wirklich Spaß gemacht, wir hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter, ich bin zufrieden mit dem Betrag, den ich erzielt habe und der in meine Urlaubskasse wandert, hätte mich jedoch gefreut, mit noch weniger Taschen nach Hause zu kommen. Aber ich möchte mich nicht beschweren, lediglich über einige Verhandlungsmethoden, dreiste Angebote habe ich für teilweise ungetragene Sachen bekommen. In den nächsten Tagen werde ich die Reste noch einmal durchgehen, einige Dinge landen bei ebay, wenn sie nicht schon lange in meinem Kleiderkreiselkatalog sind, aber gegen Ende habe ich mein silberfarbenes Paillettenkleid vermisst, hoffentlich ist es nicht abhanden gekommen... Netterweise haben uns viele Freunde, Arbeitskollegen und Familienmitglieder besucht und sogar mit Essen und Getränken versorgt - vielen Dank ihr Lieben!
Nun hoffe ich, dass euch mein Sonntagslied gefällt und ihr ebenfalls ein tolles Wochenende hattet. Eigentlich müsste ich nun noch etwas für die Uni machen, aber, Freunde der Nacht, ich möchte nur noch auf meine Couch und den Kölner Tatort sehen. 
Bis nächste Woche!



Lieblinge: Sonnenbrillen

In den letzten Jahren habe ich es so gehandhabt, dass Sommer für Sommer zwei, manchmal auch drei Sonnenbrillenmodelle in meinen Besitz wanderten. Meist von H&M, New Yorker und Co. Entweder groß und rund oder im klassischen Wayfarer-Look. Zu meiner Schande muss ich jedoch gestehen, dass die Brillen häufig ohne Etui in meine Taschen geschmissen wurden. Da wundert es natürlich nicht, dass ein Modell höchstens zwei Saisons ausgehalten hat. Nun hat das aber ein Ende! Zu Weihnachten habe ich meinen absoluten Sonnenbrillentraum geschenkt bekommen: Eine Ray Ban Wayfarer in schwarz. Und Anfang des Jahres hatte ich dann noch mal Lust, den Trend der verspiegelten Sonnenbrillen mitzumachen. Fündig wurde ich bei ebay. Für beide besitze ich selbstverständlich ein Etui und nun werden sie mich hoffentlich lange begleiten. Der Sommer kann kommen!



Outfit: Last preparations

Samstag, 20. April 2013

Hallooo ihr Lieben!
Ich stecke mitten in den Vorbereitungen für den Flohmarkt morgen. Obwohl dies nicht mein erster Stand auf einem Trödelmarkt ist, bin ich ein bisschen aufgeregt. Zugegeben, es mag vielleicht auch daran liegen, dass meine Mama nicht mitmacht, sie ist nämlich die ungekrönte Verkaufsqueen und lässt sich so leicht nicht über den Tisch ziehen. Aber wenigstens kommt sie meine Freundin und mich besuchen :) Ich habe wirklich unglaublich viele Dinge aussortiert und bin gespannt, bzw. hoffe, Käufer zu finden, die nicht für eine tolle Lederjacke oder Bench-Artikel nur 5€ ausgeben möchten, sondern den Wert zu schätzen wissen und bereit sind, auch auf einem Flohmarkt eventuell eine Mark mehr auszugeben.
Ich werde euch sicherlich in den nächsten Tagen von meinen Erlebnissen berichten. Nun zeige ich euch aber ein Outfitfoto von mir. Meine Nikes liebe ich nach kurzer Zeit schon abgöttisch und vergesse darüber hinaus häufig, auch mal meine New Balance anzuziehen, die ja fast genauso bequem sind.

Brille: ebay | Shirt: H&M | Lederjacke: Zara | Gürtel: H&M Men | Jeans: Only | Schuhe: Nike
Ich muss jetzt leider noch ein bisschen fleißig sein, aber nachher geht's mit Mama ins Vapiano, das wird schöni. Ein tolles Wochenende wünsche ich euch natürlich, nutzt das grandiose Wetter! Tschüssi!

Outfit: Von Hippies, Kneipen und Krabbeltieren

Freitag, 19. April 2013

Nach einigen schönen Tagen ist es nun heute wieder grau, extrem windig und frisch. Aber ich will mich nicht beschweren, sofern wir Temperaturen im zweistelligen Bereich haben, Plusgrade, versteht sich. Heute gibt es nach längerer Zeit ein von mir getragenes Outfit. Ich habe einige Jahre gedacht, ich sei ein kleiner Hippie und mit Vorliebe Schlaghosen, bunte Tuniken/Shirts/Kleider und vieeele Ketten, Armbänder und große Ringe getragen. Zwei oder drei Schlagjeans habe ich noch immer und alle paar Monate krame ich sie heraus. Ich weiß eigentlich gar nicht, warum ich sie nicht häufiger trage, meiner Meinung nach sind sie nie out. Heute habe ich sie jedoch, im Gegensatz zu damals, sehr schlicht kombiniert.


Shirt und Blazer: Zara | Tasche: Moschino | Jeans: H&M | Schuhe: Buffalo
Kennt ihr Tage, an denen ihr euch einfach nicht entscheiden könnt? Ich sitze gerade total ruhelos zu Hause rum, wollte eigentlich fleißig sein, kann mich jedoch nicht konzentrieren, tigere durch die Wohnung und bin irgendwie unzufrieden. Wahrscheinlich muss ich heute dringend zum Sport und mich auspowern, ich bin gerade so unzufrieden und kann mir nicht erklären, woran es liegt. Richtig, richtig komisch. Auch über meine Abendplanung bin ich mir noch nicht im Klaren: Unsere "Stammkneipe" wird heute sieben Jahre alt, eigentlich müsste ich die Mädels alarmieren und mich riesig drauf freuen, stattdessen mache ich mir Gedanken über das Krabbeltier in meinem Wohnzimmer, welches ich eben entdeckt und nicht erwischt habe. Und mir fällt keine Überschrift für diesen Post ein. 

Freunde der Nacht, ich wünsche euch ein schönes Wochenende, ich werde jetzt abwaschen. Oder in die Bibliothek fahren und mein bestelltes Buch abholen. Vielleicht mach ich mich auch auf die Jagd nach dem Käfer hinterm Sofa.

EDIT: Es ist jetzt 18:33, ich komme gerade vom Sport und fühle mich viieeel besser, ausgeglichener, erschöpft, aber glücklich. Sport ist die beste Medizin gegen schlechte Laune! Holla die Waldfee war ich schräg drauf :D
Nun mach ich mich hübsch für den Kneipenabend mit meiner besten Freundin <3 Ende gut, alles gut!

Let the festivals begin!

Mittwoch, 17. April 2013

Let the festivals begin!

Let the festivals begin! von herzeperleslove, round sunglasses enthaltend

In den letzten Tagen habe ich neidvoll auf Bilder geschaut, die eine Geschichte von Sommer, Freiheit, Spaß und guter Musik erzählen - das Coachella Festival in Kalifornien findet wieder statt. Zwei Wochenenden im April, in denen es zugeht, wie manch einer sich das Woodstock-Festival vorstellt. Tolle Outfits, Blumen im Haar, alle sind gut gelaunt.. hach, ich wäre gerne dort gewesen. Bei Native Fox gibt es unter anderem schöne Bilder. Ich war vier Jahre lang auf dem Hurricane, dieses Jahr setze ich nun zum zweiten Mal aus, ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich es vielleicht bereue, keine Karte gekauft zu haben. Besonders viel Glück mit dem Wetter hatte ich in den Jahren nicht, dennoch habe ich eine sehr sommerliche Festival/Hippiecollage zusammengestellt.
Außerdem habe ich mir eben todesmutig Sandalen bei zalando bestellt, nachdem mich die Schuhgeschäfte heute mal wieder sehr enttäuscht haben. Die nette Verkäuferin meinte sogar, dass gar nicht mehr so viel Sommerliches in die Läden kommen wird, im Juni käme schließlich schon die Herbstmode. Das kann und möchte ich nicht glauben! Ich brauch doch noch einen vielseitigen Treter für den Sommerurlaub! Freunde der Nacht, ich räum nun meine Bude auf, morgen kommt eine Freundin zu Besuch, da möchte ich doch einen gute Eindruck machen :)

Adios!

Sonntagslied Vol. 21

Sonntag, 14. April 2013

Verkaterte Grüße von meiner Couch! Ich hatte ein wirklich schönes Wochenende und würde es am liebsten gemütlich ausklingen lassen, neue Posts meiner Lieblingsblogs lesend und Tee trinkend, leider muss ich gleich noch ein Referat fertigstellen. Trotzdem lasse ich es mir nicht entgehen, euch ein Sonntagslied herauszusuchen. Ich hoffe, dass auch ihr ein schönes Wochenende hattet und wünsche euch einen guten Wochenstart!


Look of the day: Elizabeth Olsen

Freitag, 12. April 2013

via http://olsensanonymous.blogspot.de/

Summer Inspiration

Donnerstag, 11. April 2013

Summer Inspiration

Summer Inspiration von herzeperleslove, witchery enthaltend

Ja, auch ich sehne mich nach dem Sommer. Ich habe Lust, leichte Stoffe und helle Farben zu tragen und braune Beine zu bekommen. Ich bin zwar nicht sicher, wann es dazu kommen wird, aber ein bisschen träumen kann man ja. Ob ich dieses Outfit 1:1 tragen würde, weiß ich nicht, aber die Teile gefallen mir trotzdem sehr. 
Die erste Uniwoche ist nun fast vorbei, morgen werde ich mal in die Stadt fahren und das Sommerschuh-Angebot bei Görtz abchecken. In Hamburg war ich nicht so erfolgreich, aber vielleicht finde ich ja doch eine schöne Sandale, immerhin ist Glamour Shopping Week und 20% sind verlockend... 
 

[Tag] Pflege- und Beautylieblinge

Dienstag, 9. April 2013

Marie-Theres hat es vorgemacht und ich schließe mich an: Wie viel Zeit verbringt Frau damit, nach der perfekten Pflege für Gesicht, Körper und Haare zu suchen? Insbesondere bei den Shampoos habe ich mich fast durch die gesamte Drogerie getestet. Ich möchte euch also nun ein paar wirkliche Lieblinge von mir vorstellen.



Bereits im Januar zeigte ich euch einige meiner Beauty Essentials. Drei von fünf Produkten werdet ihr wiedererkennen.



Fangen wir mit den Haaren an. Wie ich bereits erwähnte, habe ich ziemlich jede Drogeriemarke getestet, viele Produkte habe ich mir auch ein zweites oder gar drittes Mal gekauft. Nun habe ich mich allerdings von einem Friseurshampoo überzeugen lassen: Kérastase Cristaliste. Ich bin begeistert, man benötigt nur eine haselnussgroße Portion und meine Haare fühlen sich toll an. Nach der Haarwäsche benutze ich seit Jahren die Sprühkur von Gliss Kur. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Sorten, ich greife jedoch schon immer zur Total Repair Express-Repair-Spülung für trockenes, strapaziertes Haar. Es hilft mir, meine Naturkrause nach dem Waschen durchzukämmen und hat einen angenehmen Duft. Vor dem Fönen ist ein Hitzeschutz Pflicht! Die 5. oder 6. Flasche von Doves Schutz-Spray neigt sich nun dem Ende zu. Ich muss zugeben, dass ich vorhin aus Neugier den allseits bekannten Schutzengel gekauft habe, um ihn zu testen, würde aber jederzeit zu Dove zurückkehren. Haarspray benutze ich recht selten (ich wohne in Norddeutschland, hier ist es quasi immer windig, eine Frisur ist also unnötig), aber wenn ich es tue, schwöre ich auf Syoss. Momentan habe ich das blaue Volume Lift-Spray, kann aber die rosafarbene und die Männervariante ebenfalls empfehlen. Haaröl gibt es nun mittlerweile von fast jeder Pflegemarke, ich bin immer noch bei dem meinem ersten Fläschchen von Balea und damit sehr zufrieden. Ich gebe es häufig vor dem Fönen in die Haare, nachts vorm Schlafen (dann ruhig ein bisschen mehr), oder tagsüber ein wenig in die Längen. Ich liebe den Geruch und hoffe, meinen Haaren damit Gutes zu tun.



Kommen wir zum Gesicht. Besonders im Winter bekomme ich häufig ein Spannungsgefühl auf der Haut und hasse es. Es gibt kaum ein unangenehmeres Gefühl, als das von trockener Haut. Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht mein Gesicht eincreme. Und ich merke, dass meine Haut abhängig von der Jahreszeit unterschiedlich viel Pflege benötigt. Meine Niveacreme reichte mir im Winter einfach nicht mehr, also schaute ich mich bei dm um und landete einen Glücksgriff mit der reichhaltigen Tagescreme von Balea mit Hamamelis und Honigmelonenextrakt für trockene und sensible Haut. Sie ist eine perfekte Grundlage für mein Make Up, hat einen angenehmen Geruch und der Preis ist auch unschlagbar...
Abends habe ich mir eine waschechte Routine angewöhnt: Ich schminke mein Gesicht ab - hierbei wechseln meine Produkte ständig, ich überlege momentan ernsthaft, Geld für das gehypte Abschminkwasser von Bioderma auszugeben - dann gebe ich etwas von der Synergen Waschcreme auf ein kleines Bürstchen und reinige mein Gesicht so zusätzlich. Da ich Anfang des Jahres recht unzufrieden mit meiner Haut war, stellte sich die bei Rossmann erhältliche Pflegeserie für unreine Haut als sehr geeignet heraus. Anschließend spüle ich mein Gesicht mit lauwarmen Wasser ab, trockne es und benutze dann die Nachtcreme aus der gleichen Serie. Ich habe mir auch sagen lassen, dass Salicylsäure furchtbar gut bei Pickeln ist!
Beim Make Up habe ich zwei Favoriten: mein Astor Skin Match Fusion Make Up mit SPF 20 in der Farbe 202 Natural und den Catrice Concealer in der Farbe Ivory, dem ich bereits einen ganzen Post widmete. Ich mag es nicht, angemalt auszusehen und bin absolut kein Schminkprofi. Aus diesem Grund haben sich diese beiden Produkte bewährt.



Zu guter Letzt habe ich noch ein paar Cremes, die ich euch zeigen möchte. Die beste Handcreme der Welt ist von SebaMed mit 5% Urea. Es gibt wirklich nichts Besseres. Ebenso bei der Lippenpflege: Blistex begleitet mich seit Ewigkeiten und ich habe sicherlich sieben Tuben davon in meinen Handtaschen, Schubladen und Jackentaschen.
Absolut verliebt bin ich in diverse Body Butter-Sorten des Body Shops. Reichhaltig, wohlriechend, cremig, richtig gut.

14 Produkte habe ich euch nun vorgestellt, eigentlich nur ein kleiner Teil aus meinem Bad, aber definitiv Kaufempfehlungen! Benutzt ihr einige der Sachen ebenfalls? Oder würdet ihr mir absolut widersprechen, wenn es um Gesicht, Haut und Haar geht?

Outfit: I love Basics

Am ersten Tag im neuen Schuljahr/Semester/Arbeitstag mag ich es, nett auszusehen. Oft krame ich dann morgens einen Blazer raus, glätte mir die Haare oder ziehe Schuhe an, die ich wirklich lange nicht mehr getragen habe. Trotzdem liebe ich schlichte Outfits. Mein gestriges Unioutift besteht also aus meinem Primark-Kurzjäckchen, einem schlichten Shirt, einer bequemen Jeans und Schuhen, die ich im Jahr 2012 komplett vergessen habe.

Blazer und Jeans: Primark | Shirt: H&M | Gürtel: H&M Men | Uhr: Citizen | Schuhe: Tamaris

Sonntagslied Vol. 20

Sonntag, 7. April 2013


Ich melde mich mit meinem Sonntagslied zurück, die letzte Woche habe ich bei meinen Lieblingsmenschen in Hamburg verbracht. Keine Zeit, Fotos zu schießen oder Texte für meinen Blog zu schreiben, deswegen war es hier etwas ruhiger. Morgen geht die Uni los und mein Tag hat wieder eine Struktur :D Der Frühling kündigt sich nun ja langsam tatsächlich an, gestern habe ich zum ersten Mal meine Lederjacke tragen können - es wird! 
Das heutige Lied stammt von Half Moon Run, Mumford & Sons Vorband auf ihrer aktuellen Tour. Das Konzert am Donnerstag war einfach supertoll und die kanadische Band hat uns total gefallen, also an dieser Stelle mein Tipp: Call me in the afternoon. Viel Spaß!

Questiontime: 11 Fragen

Montag, 1. April 2013

Es schwirren unglaublich viele Tags im Internet herum. Um ehrlich zu sein, finde ich einige recht unterhaltsam, den Großteil jedoch sehr unnötig. Interessant ist es meiner Meinung nach, wenn Mädels, deren Blogs ich gerne lese, random facts über sich erzählen und ich sie so etwas besser kennenlernen kann. Von Hannah Lynn wurde ich nun getaggt, ihre 11 Fragen zu beantworten. Ich stimme ihr zu, das Schöne an diesem Tag ist, dass man die Fragen für die nächste Runde selbst schreibt. Da ich im November 2012 bereits einen kleinen Get to know me-Post verfasst habe, werde ich nun nur Hannahs Fragen beantworten und die elf Fakten weglassen. Los geht's!

Ich überlege, demnächst mal einen neuen Header zu basteln, aber ich bin sooo eine Niete, wenn es um Fotobearbeitung geht.. :D


1. Lieblingsobst und Lieblingsgemüse?
Beim Obst kann ich mich nicht so gut zwischen Erdbeeren und Honigmelone entscheiden, die Gemüsesorte ist allerdings klar: Tomaten!  
2. Welches war deine erste CD?
Spice Girls - Spiceworld  
3. Gibt es etwas, was dir immer wieder zu Unrecht unterstellt wird?
Ich guck häufig sehr konzentriert, einige gehen deshalb davon aus, ich sei böse.  
4. Schreibst du noch Briefe oder Postkarten?
Nur im Urlaub, dort aber auch exzessiv.  
5. Hast du Tattoos oder Piercings?
Seit Januar 2011 habe ich ein Tattoo und seit einer Woche ein Helix im linken Ohr. Momentan träume ich von einem zweiten, kleinen Bildchen auf den Rippen.  
6. Wie oft bist du in deinem Leben schon umgezogen?
Acht Mal.  
7. Wo fährst du am liebsten in den Urlaub und warum?
Zur Entspannung an einen Strand im Süden. Ich liebe allerdings auch Städtetripps, Reisen allgemein sind unglaublich inspirierend. Und ich würde gern mal wieder ein Haus an der Nordseeküste Dänemarks mit ein paar Freunden mieten.
8. Worum wirst du beneidet?
Meine Haare.  
9. Worum beneidest du andere?
Disziplin und Ausgeglichenheit.  
10. Welche Sprachen sprichst du?
Deutsch ist meine Muttersprache, in der Schule habe ich Englisch, Französisch und Spanisch gelernt. Davon spreche ich leider nur noch Englisch. Ich werde aber auf jeden Fall noch mal einen Französischkurs machen.  
11. Welchem "Trend" kannst du überhaupt nix abgewinnen?
Der "ich-bin-prinzipiell-immer-anti-Trend".  

Nun meine 11 Fragen:
1. Dein Lieblingsfach in der Schule?
2. Dein größter Fehlkauf aller Zeiten?
3. Der beste Geruch auf der Welt?
4. Deine Lieblingssportart, sei es als Zuschauer oder aktiver Teilnehmer?
5. Fremdschämen muss ich mich, wenn...
6. Dein/e Lieblingsschauspieler/in?
7. Was würdest du gern besser können?
8. Abends vorm Fernseher: Schoki oder Chips?
9. McDonald's oder Burger King?
10. Welches Buch liest du gerade?
11. Drei Dinge, ohne die du nicht/schwer sein kannst?

Wen tagge ich denn nun?
Vielleicht hat ja Lisa-Marie von as unique as you Lust, oder meine liebe Andrea von cheekeria?
Jetzt muss ich aber wirklich meine Hausarbeit beenden. Morgen ist Abgabe!
 
© Design by Neat Design Corner